Hilfe für die Opfer der Überschwemmung in Lybien

Am 10. September 2023 brach ein Sturmtief über den Osten Libyens herein und brachte katastrophale Regenfälle und Überschwemmungen mit sich. Viele Städte standen unter Wasser, teilweise bis zu einem Meter hoch. Die östliche Hafenstadt Darna wurde besonders hart getroffen: Gleich zwei Staudämme brachen, große Teile der Stadt wurden einfach ins Meer gespült. Das Straßennetz sowie die Strom- und Wasserversorgung sind weitestgehend lahmgelegt. Insgesamt wurden rund 7.000 Menschen verletzt, mindestens 5.300 Menschen verloren durch die Flutkatastrophe ihr Leben – erschütternde Zahlen, die weiter steigen werden, denn laut internationalen Hilfsorganisationen gibt es derzeit etwa 10.000 Vermisste. Die Stiftung LionsClub Soest hat umgehend für die notwendige Trinkwasserversorgung in dem Katastrophengebiet drei Wasserrucksäcke PAUL® zur Trinkwasserfiltration im Wert von 3.900,- € finanziert. Die Wasserrucksäcke PAUL® sollen ins Krisengebiet gebracht werden.

» weitere Informationen zum Wasserrucksack PAUL®

Bei weiteren Geldspenden können zusätzliche Wasserrucksäcke angeschafft werden. Wer sich an diesem Hilfsprojekt beteiligen möchte, kann eine Spende an den gemeinnützigen Förderfonds des LionsClub Soest e. V. leisten, selbstverständlich wird eine steuerlich abzugsfähige Spendenquittung ausgestellt.

Spendenkonto
DE37414601163100788900
bei der Volksbank Hellweg BIC GENODEM1SOE

ROT UND BLAU ins Museum

In einem Auktionshaus in München wurde kürzlich das Gemälde „O. T. ROT UND BLAU” (Öl auf Malkarton, 82 × 67,5 cm, 1918) von Arnold Topp angeboten. Arnold Topp wurde 1887 in Soest geboren und studierte ab 1909 in Düsseldorf an der Kunstschule in Düsseldorf, um Zeichenlehrer zu werden. Er war mit Wilhelm Morgner, Eberhard Viegener und Wilhelm Wulff bekannt. Nach dem 1. Weltkrieg gehörte er zu den wichtigsten Künstlern der Galerie „Der Sturm“ von Herwarth Walden. Arnold Topp lebte und arbeitete zunächst in Brandenburg und später in Westpreußen. Im Januar 1945 wurde er zum „Volkssturm“ einberufen und galt ab März 1945 als verschollen. In der Kunstsammlung des Museums Wilhelm Morgner befinden sich zwar zwei Zeichnungen und zwei Druckgrafiken dieses bedeutenden expressionistischen/kubistischen Künstlers, aber kein Gemälde. Für das Museum Wilhelm Morgner wäre das Bild „O. T. ROT UND BLAU“ von Arnold Topp eine echte Bereicherung. Der Förderverein Museum Wilhelm Morgner e. V. beabsichtigt dieses Bild zum Preis von 52.800,- € zu erwerben und es dem Museum als Dauerlehgabe zur Verfügung zu stellen. Das Bild „O. T. ROT UND BLAU“ von Arnold Topp ist schon jetzt als Leihgabe im Museum Wilhelm Morgner und kann dort im Morgner-Saal angeschaut werden. Der Förderfonds des LionsClub Soest e. V. hat den Ankauf des Bildes mit 10.000,- € unterstützt.

» weitere Informationen zum Bild von Arnold Topp Förderverein Museum Wilhelm Morgner e. V.

Notenständer und Wagen für die Musikschule Soest

Der Förderfonds des LionsClub Soest e. V. hat aus Anlass des 20-jährigen Jubiläums der Bigband der Musikschule Soest für dieses und alle weiteren Ensembles für deren Probenarbeit und Auftritte in und außerhalb der Musikschule 20 neue Notenständer mit einem mobilen Transportwagen zur Verfügung gestellt. Diese Notenständer sind robust und wackelfrei, dabei sehr leicht, elegant und kommen ohne komplizierte Knöpfe oder Schrauben aus. Mit dem fahrbaren Transportwagen sind sie für die Probenarbeit und Auftritte wunderbar zu nutzen und erleichtern die Arbeit durch schnell und unkompliziertes Auf- und Abbauen erheblich.

Am Rande des Musikschulfestes am 3. September freuten sich der Schulleiter Ulrich Rikus zusammen mit Frau Gundula Rohe, Präsidentin 2022/23 des LionsClub Soest über diese neue praktische Anschaffung für die Musikschule.

Hilfe für die Opfer des Erdbebens in Syrien und der Türkei

Am 6. Februar 2023 erschütterte ein verheerendes Erdbeben die Region im Grenzgebiet zwischen Syrien und der Türkei mit zahllosen Toten und Verletzten. Um den betroffenen Menschen zu helfen, ist Engagement und Solidarität erforderlich. Neben Wohngebäuden wurde durch das Beben mit einer Magnitude von 7,8 auch ein großer Teil der Infrastruktur zerstört. Der Förderfonds des LionsClub Soest e. V. hat mit Unterstützung durch Spenden umgehend für die notwendige Trinkwasserversorgung in dem Katastrophengebiet 17 Wasserrucksäcke PAUL® zur Trinkwasserfiltration in Höhe von 22.100,- € finanziert. Die Wasserrucksäcke PAUL® sollen ins Krisengebiet gebracht werden.

Neben zahlreichen Privatspendern hat sich der Soroptimisten Club Werl mit 3.900,- €, der Rotary Club Werl mit 3.000,- € sowie der Soroptimisten Club Warstein-Möhnetal und der Lions-Club Lippstadt mit jeweils 1.300,- € an der Spendenaktion beteiligt, darüber hinaus wurden während der gemeinsamen Aktion der ServiceClubs aus Soest (Soroptimisten Club Soest,Inner Wheel Club Arnsberg-Soester Börde, LionsClub Soest, Rotary-Club Soest-Lippstadt und Rotary-Club Soest-Fachwerk) zum Weltwassertag 2023 insgesamt 1.105,27 € an Spenden gesammelt – ganz herzlichen Dank dafür!

Zwei Gartenhäuser für die Astrid Lindgren Schule in Soest

Im Schulgarten der Astrid Lindgren Schule in Soest haben die Grundschüler die Möglichkeit, praktische Erfahrungen im Umgang mit der Natur zu machen. Ideen für eine praktische Umwelterziehung können während des ganzen Jahres vermittelt und nachhaltige Projekte rund um das Schulgelände umgesetzt werden. Der Schulgarten bietet den Kindern vielfältige Möglichkeiten, Beziehungen zu Pflanzen, Tieren und zur Umwelt zu entwickeln. Der Förderfonds des LionsClub Soest e. V. hat der Astrid Lindgren Schule zwei Gartenhäuser für den Schulgarten beschafft, damit dort die Gartenwerkzeuge sicher vor Wind und Wetter untergebracht werden können.

Sitzbänke für den Generationentreff Ostönnen

Die Stiftung LionsClub Soest hat für den neu errichteten Generationentreff in Ostönnen zwei Sitzbänke gestiftet. Die Bänke wurden direkt am Kinderspielplatz aufgestellt und laden nunmehr zum Verweilen ein.

Lions Adventskalender 2022

Im Jahr 2022 hat die Stiftung LionsClub Soest einen ganz besonderen Adventskalender herausgegeben. Die Auflage konnte nahezu verkauft werden und mit Hilfe dieser Activity werden wir neue soziale und kulturelle Projekte auf den Weg bringen und finanziell fördern.

Wir bedanken uns bei allen » Sponsoren der zahlreichen Preise sowie bei den Käufern der Kalender.

Auch in diesem Jahr werden wir einen Adventskalender herausbringen.

» weitere Informationen

Zum Weltwassertag 2022 beschafft der LionsClub Soest drei Wasserrucksäcke PAUL®

Der LionsClub Soest hat drei neue Wasserrucksäcke PAUL® finanziert. Nach Naturkatastrophen ist eines der vordringlichsten Probleme die Versorgung der Betroffenen mit trinkbarem Wasser. 2021 kamen Wasserrucksäcke PAUL®, die von der Stiftung Deutsche Lions vorgehalten und zum Einsatz gebracht werden, u. a. nach den Überschwemmungen im Ahrtal in Rheinland-Pfalz sowie in diesem Jahr nach dem Vulkanausbruch auf Tonga zum Einsatz und konnten dabei zu einer lebensnotwendigen Versorgung mit Trinkwasser beitragen.

» weitere Informationen

Spiegelreflexkameras für die Hanna-Arendt-Gesamtschule Soest

Susanne Bracht, die Präsidentin des LionsClub Soest, übergab dem didaktischen Leiter der Hanna-Arendt-Gesamtschule Soest, Herrn Christian Neuhaus, zehn neue Spiegelreflexkameras mit Zubehör, die in der Schule für Unterrichtszwecke bzw. für Foto-Arbeitsgemeinschaften genutzt werden sollen. Die Kameras können bei Bedarf auch von anderen weiterführenden Schulen in Soest genutzt werden. Mit Herrn Neuhaus freuten sich über diese Spende die stellvertretende Schulleiterin Frau Christine Bracke, der Kunstpädagoge Oliver Angele und die Schülersprecherin Lucy Goerdt.

im FOKUS | Fotoworkshop für Jugendliche

Vom 2. bis 13. August 2021 fand in den letzten beiden Wochen der Sommerferien im neuen Stadtteilhaus Soester Süden ein Fotoworkshop statt. Der LionsClub Soest hat mit diesem Workshop ein kulturelles, kostenloses Ferienangebot für Jugendliche angeboten. Er richtete sich an Jugendliche ab 10 Jahren. Im Stadtteilhaus Soester
 Süden am Britischen Weg lernten unter Anleitung von Profis zehn Jugendliche und junge Erwachsene das Fotografieren mit einer digitalen Spiegelreflexkamera und bekamen Tipps und Anregungen für die Motivsuche zum Thema „Wie sehe ich meine Mitmenschen, mein Umfeld und meine Stadt?“.

» weitere Informationen

Hilfe für die Hochwasseropfer im Märkischen Kreis

Aufgrund der erheblichen Regenfälle Mitte Juli sind zahlreiche Menschen im Märkischen Kreis direkt in unserer Nachbarschaft stark betroffen worden. So sind beispielsweise viele Gebäude in den Städten Altena, Hemer und in der Gemeinde Nachrodt-Wiblingwerde sowie im Volmetal zwischen Lüdenscheid und Kierspe erheblich in Mitleidenschaft gezogen worden. Hier ist schnelle Hilfe für die betroffenen Menschen erforderlich. Daher hat der Förderfonds des LionsClub Soest e. V. sich mit einer Geldspende in Höhe von 12.000,- € an der Unterstützung bedürftiger Personen in der Region beteiligt. Die Spende dient zur direkten Soforthilfe für die Betroffenen Personen durch die Bürgerstiftung „Wenn´s im Leben brennt“ aus Hemer, dem Lions-Club Hemer und dem Lions-Club Altena, die sich für die Geschädigten des Unwetters engagieren.

Wintertaugliche Schlafsäcke für Nichtsesshafte

Ein Artikel der lokalen Presse über die Notlage von Nichtsesshaften in Soest während der kalten Jahreszeit hat den LionsClub Soest zum Handeln angeregt. Kurzerhand bestellte der Club zehn spezielle Schlafsäcke, die auch für Temperaturen von bis zu -10°C geeignet sind. Nunmehr wurden die Schlafsäcke von Susanne Bracht, der derzeitigen Vizepräsidentin des LionsClub Soest, an Bettina Interthal und Michael König von der Sozialberatungsstelle Soest der Evangelischen Perthes-Stiftung e. V. übergeben. Die beiden Mitarbeiter der Sozialberatungsstelle sicherten zu, dass die Schlafsäcke bei nächster Gelegenheit kostenlos an bedürftige Nichtsesshafte übergeben werden. Der LionsClub Soest hatte im kalten Winter im Jahr 2013 schon einmal zehn Schlafsäcke für Nichtsesshafte, die in Soest die entsprechende Übernachtungsstelle aufsuchen, gespendet.

Lions und Rotary beschaffen zwei Wasserrucksäcke PAUL®

Der LionsClub Soest und der Rotary-Club RC Soest-Fachwerk haben gemeinsam zwei neue Wasserrucksäcke PAUL® finanziert. David Bontempi (Präsident des RC Soest-Fachwerk, links) und Rolf Meiberg (Präsident des LionsClub Soest, rechts) präsentieren einen der Wasserrucksäcke. Ursprünglich sollte am Weltwassertag im Frühjahr 2020 eine Aktion der Service-Clubs in Soest zugunsten des Wasseraufbereitungsprojektes mit Hilfe der Wasserrucksäcke PAUL® stattfinden, was allerdings aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich war. Der RC Soest-Fachwerk organisierte im September 2020 eine Autowaschaktion und stellte den Erlös daraus für die Beschaffung eines Wasserrucksacks zur Verfügung. Der LionsClub Soest verwendete Mittel aus dem Adventskalenderprojekt für die Beschaffung des zweiten Wasserrucksacks. Diese gelungene gemeinsame Aktion steht für die gute Zusammenarbeit der Service-Clubs untereinander.

Bücher für die Trauerarbeit von Sommerland

Der amtierende Präsident des LionsClub Soest, Rolf Meiberg (rechts), überreichte Matthias Buschmann (links) von der Beratungsstelle für Familien- und Lebensfragen der Diakonie Ruhr-Hellweg e.V. 25 Bücher für die Projektarbeit. Die Bücher “Für immer anders” und “Geht Sterben wieder vorbei?” von Mechthild Schroeter-Rupieper sollen in den Trauergruppen von “Sommerland” eingesetzt werden. Sommerland ist eine Anlaufstelle für trauernde Kinder, Jugendliche und ihre Familien. Kinder und Jugendliche werden zu einer aktiven Auseinandersetzung mit der Trauer ermutigt, um Schritt für Schritt zurück ins Leben gelangen zu können.

Rasenmäher für den Schulgarten der Astrid Lindgren Schule in Soest

Die Schüler*innen und Lehrer*innen der Astrid Lindgren Schule in Soest freuen sich über einen Rasenmähre für den neu angelegten Schulgarten. Die Schulleiterin Frau Hoffmann bedankte sich bei Friedrich-Wilhelm Jülicher, dem Vorsitzenden des Stiftungsrates der Stiftung LionsClub Soest, für das praktische Geschenk, das auch von den Kindern gefahrlos bedient werden kann. Spontan erklärte sich die Stiftung LionsClub Soest bereit, 200,- € für die Beschaffung von Pflanzen und Stauden der Astrid Lindgren Schule zur Verfügung zu stellen, so dass die kleinen Gärtner*innen noch im Herbst mit den Pflanzarbeiten beginnen können.